Tertianum
   Gesundheit im Alter

Was Gesundheitsclowns bewirken

Berlingen
21.09.2017
Was Gesundheitsclowns bei Seniorinnen und Senioren bewirken

Das Tertianum Wohn- und Pflegezentrum Neutal in Berlingen arbeitet seit 2009 mit Gesundheitsclowns zusammen. Sie ergänzen die therapeutische Pflege mit Humor, aktivieren die Selbstheilungskräfte des Körpers und bereichern das Leben im Alter. Jutta Felgenhauer, Leiterin Psychogeriatrie und Veronika Raas, Aktivierungsfachfrau im Thurgauer Alters- und Pflegeheim sind begeistert von den Gesundheitsclowns.

Gesundheitsclowns verbinden zwei gegensätzliche Welten: eine humorvolle und lustige Welt mit einer traurigen Welt, die von Krankheit und Behinderung geprägt ist. Mit ihrer Arbeit unterstützen die Clowns die therapeutische Pflege. Es werden positive Gefühle erzeugt, Erfahrungen geweckt, und das Lachen aktiviert die Selbstheilungskräfte der Seniorinnen und Senioren. Gesundheitsclowns arbeiten im Kinderspital, in Alters- und Pflegeheimen oder in Behindertenwohnheimen.

Der Gesundheitsclown bringt frischen Wind und Freude

Mit seiner Arbeit lenkt ein Gesundheitsclown von Krankheiten, Schmerzen und Traurigkeit ab. Jutta Felgenhauer erklärt: «Mit seinem Unwissen, seinem Staunen und seiner verrückten Art die Welt zu betrachten, ist er sehr ansteckend und verführt zum Lachen. Er verbreitet ein Gefühl der Leichtigkeit und ermöglicht einen Perspektivenwechsel. Das bringt frischen Wind in ein Wohn- und Pflegezentrum».

Ein Auftritt mit positiver Wirkung

Betreten die Gesundheitsclowns einen Raum, sind die Seniorinnen und Senioren sofort wach und beginnen zu lächeln. Die Clowns können Erinnerungen wecken und lösen Interesse darüber aus, was wohl als nächstes passieren könnte. «Die Clowns passen sich mit ihrer Kleidung und ihren Accessoires den Jahreszeiten an – das verursacht eine fröhliche Stimmung», erzählt Jutta Felgenhauer. Veronika Raas ergänzt: «Die Gesundheitsclowns haben zugleich eine entspannende Wirkung und unterstützen die Gesundheit im Alter. Bei Seniorinnen und Senioren, die einen Tremor [Zittern] haben, kann sich dieser verringern».

Die meisten Gäste im Alters- und Pflegezentrum Neutal schätzen den monatlichen Besuch der Gesundheitsclowns. Sie machen gerne bei den Aufführungen und Gesprächen mit. «Es gibt sogar einige Gäste, welche die Clowns nachahmen und sie auf ihrem Weg durchs Pflegezentrum begleiten», erzählt Veronika Raas.

Gesundheitsclown: Ein Clown mit medizinischer Ausbildung

Gesundheitsclowns sind nur bedingt vergleichbar mit Zirkus- und Bühnenclowns. Wer beruflich als Gesundheitsclown arbeiten möchte, besucht eine dreijährige Ausbildung zum «Diplom-Schauspieler für Clown und Comedy».

Das Wohn- und Pflegezentrum Neutal arbeitet eng mit der Tamala Clown Akademie in Konstanz zusammen. Diese bietet eine patentierte Ausbildung zum Clown in medizinisch-therapeutischen Einrichtungen – dem Gesundheit!Clown – an. Diese Arbeit, kombiniert mit der praktischen Erfahrung schliesst mit dem international anerkannten Bachelor-Titel «Medical Clown» ab.

Nächste Woche erfahren Sie in unserem Blog, wie ein Besuch des Gesundheitsclowns abläuft und Sie lesen eindrückliche Anekdoten zur Wirkung der Clowns.

Ähnliche Beiträge

Umzug das Alters- und Pflegezentrum Huob in Pfäffikon.

Umzug in die Seniorenresidenz: keine leichte Entscheidung

«Ich habe einen Pensioniertenkalender – alles ist verplant», sagt Werner Maier* lachend. In den letzten Monaten war er vor allem mit seinem Umzug nach Pfäffikon beschäftigt. Die Trennung von seinem Eigenheim macht ihm anfangs zu schaffen. Mittlerweile fühlt er sich im neuen Zuhause aber rundum wohl.

Lebensqualität im Alter: Altersgerechtes Wohnen für Seniorinnen und Senioren.

Weshalb ich im Wohn- und Pflegezentrum in Lyss Lebensqualität zurückerhalten habe

Doreen Schmid hat zu den ersten Gästen des Tertianum Wohn- und Pflegezentrums Lyssbachpark gehört, als dieses vor fünf Jahren eröffnet worden ist. Sie hat sich in ihrem Zuhause sehr gut eingelebt und geniesst die Vorzüge des Seniorenzentrums: eine einzigartige Mischung von selbständigem Wohnen und kompetenter Unterstützung im Alter.

Wie Weihnachten im Altersheim gefeiert wird

Wie Weihnachten im Altersheim gefeiert wird

Weihnachten, das Fest der Liebe, steht vor der Tür. Die Adventszeit und die weihnachtlichen Feiertage sind auch für die Seniorinnen und Senioren in einem Alters- und Pflegeheim sehr wichtig. Aus diesem Grund organisieren die Tertianum Residenzen und Wohn- und Pflegezentren feierliche Anlässe für ihre Gäste.