Besuche in Tertianum Betrieben

Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeitenden ist unsere oberste Priorität.
Wir halten uns an die kantonalen Vorschriften und die Besuchsregelungen in unseren Betrieben können variieren.

Unsere Teams informieren Sie gerne über die lokalen Besuchsregelungen.

Besichtigungen und Neu-Eintritte sind jederzeit möglich. Vereinbaren Sie Ihren persönlichen Termin im Tertianum Ihrer Wahl.

Wir freuen uns, Sie bei Tertianum zu begrüssen.

Willkommen im     
      Zur Heimat in Stadel

Liebevolles Zuhause im Zürcher Unterland

Geschäftsführer
Rufen Sie mich an
Nenad Kragic
Geschäftsführer
044 575 88 10
Rebecca Tokalakis, Administration & Empfang
Rufen Sie mich an
Rebecca Tokalakis
Administration | Sekretariat
044 575 88 88

Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen: Durch die steigenden positivgetesteten COVID Fälle verstärken wir unsere Sicherheits- und Hygienemassnahmen. Die aktuellsten Informationen finden Sie weiter unten auf unserer Homepage unter der Rubrik NEWS.

Das Wohn- und Pflegezentrum Tertianum Zur Heimat liegt umgeben von malerischen Wiesen und Feldern in Stadel im Zürcher Unterland. Von hier aus geniesst man bei klarem Wetter eine prächtige Aussicht bis weit in die Alpen und die Schneeberge.

In zwei Häusern bieten wir 50 pflegebedürftigen Menschen ein liebevolles Zuhause. Im Haus 1 leben pflegebedürftige Menschen aller Pflegstufen. Demenzerkrankte Menschen werden im Haus 2 ihren Bedürfnissen entsprechend in einer Wohngruppe betreut. Im geschützten Rahmen schaffen geregelte Strukturen eine Atmosphäre der Ruhe und Geborgenheit.

Das öffentliche Restaurant & Café Olivenbaum ist bei Gästen, Besuchern, Vereinen und Einheimischen gleichermassen beliebt. Die grosszügige Sonnenterrasse mit traumhaftem Ausblick lädt zum Verweilen ein.

Geschäftsführer
Nenad Kragic
Tertianum Zur Heimat

"Ein fröhliches Lachen, ein herzlicher Händedruck und ein offenes Ohr für Ihre Wünsche und Sorgen sind uns wichtig. Bei uns stehen Sie als Mensch mit Ihren Lebensgewohnheiten und Bedürfnissen im Mittelpunkt."