Tertianum: Eine
   kompetente Partnerin

Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Gemeinden

Rufen Sie mich an
Markus Bühler
Leiter Unternehmensentwicklung
043 544 15 08

Tertianum ist interessiert an der Zusammenarbeit mit Gemeinden im Rahmen einer Private Public Partnership. Dabei übernimmt Tertianum die Verantwortung für die effiziente und qualitativ hochstehende Betriebsführung der jeweiligen Altersimmobilie. Die Standortgemeinde trägt dafür Sorge, dass gemeinwohlorientierte Ziele beachtet werden.

Kooperationsformen, die sich auszahlen

Eine Private Public Partnership bietet der öffentlichen Hand viele Vorteile: Der finanzielle Haushalt wird entlastet und die Gemeinde kann sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren.

Fallbeispiel Tertianum Bubenholz, Opfikon

Das Tertianum Bubenholz wurde im April 2015 eröffnet. Das Wohn- und Pflegezentrum befindet sich an bester Lage, 200 Meter vom Stadtzentrum Opfikon/Glattbrugg entfernt. Für den Bereich der Pflege besteht mit der Gemeinde eine Zusammenarbeit in Form einer Public Private Partnership. Die Swiss Prime Site AG ist Investor. Das Wohn- und Pflegezentrum Bubenholz bietet 59 hindernisfreie Wohnungen unterschiedlicher Grösse. Die 36 1½-Zimmer-, 16 2½-Zimmer- und 7 3½-Zimmer-Wohnungen sind nach neustem Standard gebaut und in ihrer Infrastruktur konsequent auf die Bedürfnisse der Seniorinnen und Senioren ausgerichtet. Die Pflegeabteilung umfasst 43 Einzelzimmer für pflegebedürftige Gäste. Das Angebot im Tertianum Bubenholz wird mit einem Gymnastikraum, einem Coiffeursalon und einer Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin ergänzt. Das gemütliche Bistro und Restaurant mit Mehrzwecksaal ist ein beliebter Treffpunkt für die Gäste, ihre Familien, Verwandten und Besucher.

Fallbeispiel Tertianum Salmenpark AG, Rheinfelden

Der Tertianum Salmenpark wurde im Februar 2016 eröffnet. Mit der Stadt Rheinfelden (AG) besteht eine Public Private Partnership in Form einer gemeinsamen Aktiengesellschaft zum Betrieb des Wohn- und Pflegezentrum Salmenpark. Die Stadt Rheinfelden hält 49 Prozent der Aktion. Investor ist die PSP Swiss Property AG. Zum Tertianum Salmenpark gehören mehrere Seniorenwohnungen und eine Pflegeabteilung. Den Seniorinnen und Senioren stehen 26 Seniorenwohnungen, aufgeteilt in 2-Zimmerstudios, 2½-Zimmer-Wohnungen und 3½-Zimmer-Wohnungen, zur Verfügung. Die Pflegeabteilung bietet 89 Einzel- und Doppelzimmer, davon 24 Pflegeplätze in den Wohngruppen für Menschen mit Demenz. Zum Wohn- und Pflegezentrum Salmenpark gehören ausserdem das öffentliche Restaurant Hopfengarten mit sonniger Aussenterrasse, die Therapiepraxis der Rehabilitationsklinik Rheinfelden sowie grosszügige Gemeinschaftsräume, ein Coiffeursalon und ein Podologiestudio.