Hier will
   ich leben

Tierische Freunde sind herzlich willkommen

Beim Umzug in ein Altersheim müssen sich Seniorinnen und Senioren oft von ihren vierbeinigen Lieblingen trennen. Nicht so bei Tertianum: Hier können die Gäste auch nach dem Umzug mit den geliebten Haustieren leben, sofern sie diese noch selbständig versorgen können.

Haustiere sind geschätzte Begleiter für Seniorinnen und Senioren. Ob Hund, Katze oder Kanarienvogel – Tiere sind geduldige Zuhörer und einfühlsame Gefährten. Zugleich verhelfen Sie oft unbeabsichtigt zu neuen Kontakten. Erika Truttmann* wohnt im Wohn- und Pflegezentrum Brunnehof und geht oft mit ihrem Hund spazieren. Die Seniorin erzählt: «Mit einem Hund findet man sofort Anschluss. Erst kürzlich bin ich mit einer Dame ins Gespräch gekommen, die ebenfalls mit ihrem Hund unterwegs war».

Lebensqualität im Alter dank Haustieren

​Gerade Hunde benötigen regelmässige Spaziergänge und Pflege. Das gibt den Seniorinnen und Senioren eine Aufgabe und einen Tagesrhythmus. Zugleich zeigen Haustiere den älteren Personen, dass sie weiterhin gebraucht werden. Ein wichtiges Gefühl für die Lebensqualität im Alter.

Haustiere sind herzlich willkommen

Tertianum hat grosse Erfahrungen mit Tieren. In mehreren Residenzen sowie Wohn- und Pflegezentren wird therapeutisch mit Tieren gearbeitet. Auch Haustiere von Gästen sind willkommen, vorausgesetzt, sie sind gut erzogen und die Versorgung durch die Gäste oder Angehörige ist sichergestellt. Kontaktieren Sie noch heute die Tertianum Residenz bzw. das Tertianum Wohn- und Pflegezentrum Ihrer Wünsche und gönnen Sie sich und Ihrem Vierbeiner ein schönes Zuhause.

Unsere Tipps für Sie

Umzug – der Entscheid für ein neues Zuhause

Umzug

unsere Tipps