Message d'avertissement

Le contenu n'a pas été traduit. Apparaît allemand.

Coronavirus | Informations sur les visites

La sécurité et la santé de nos hôtes et de nos employés restent une priorité absolue.

Un assouplissement général de l'interdiction des visites est actuellement mis en œuvre dans l'ensemble du groupe Tertianum. Toutefois, les règlements cantonaux en matière de visites sont différents.

Veuillez contacter l'établissement de votre choix pour obtenir de plus amples informations et fixer un rendez-vous individuel.

NB: Les nouvelles admissions et visites de l'établissement pour les intéressés sont possibles sur rendez-vous.

Eine Lebensgeschichte aus dem
   Wohn- und Pflegezentrum Tertianum Brunnehof

Wieso sich Senioren im Tertianum Brunnehof sicher fühlen

Uster
20.02.2018

Eduard Keller* und seine Frau Ella leben seit Juli 2015 im Wohn- und Pflegezentrum in Uster. Die Entscheidung für das Tertianum Brunnehof ist den beiden leichtgefallen: das abwechslungsreiche Programm an Aktivitäten, die hervorragende Küche und das Gefühl von Sicherheit für Seniorinnen und Senioren bedeuten den beiden Lebensqualität im Alter.

Eduard Keller ist in einer Wirte-Familie im aargauischen Würenlos aufgewachsen. Früh war ihm klar, dass er eine Ausbildung bei der Bank absolvieren wollte. Während der Lehrzeit begeisterten in besonders die Sprachen. «Also bin ich nach Lausanne gezogen. Es war schwierig, in einer Bank eine Anstellung zu finden. So arbeitete ich als deutschsprachiger Korrespondent und in der Buchhaltung eines mittelgrossen Unternehmens.», erinnert sich der Senior. Nach drei Jahren in der Westschweiz zog es Eduard Keller nach Grossbritannien, wo er sein Englisch verbesserte. Dort traf er einen Kollegen, der ihm eine Stelle bei einer Bank in Liestal schmackhaft machte. «Es war eine gute Entscheidung, denn in Liestal habe ich meine Frau kennengelernt», sagt Eduard Keller schmunzelnd.

1960 folgte dann der Umzug nach Uster – der Arbeit wegen. Die Stadt am Greifensee wurde schnell zum neuen Zuhause. Eduard und Ella Keller engagierten sich aktiv im Turnverein. «Meine Frau leitete mehrere Gruppen im Frauenturnverein, und ich war 30 Jahre lang Kassier im Männerturnverein», erzählt der Senior stolz.

Tertianum Brunnehof: die 1. Wahl

Nach der Pensionierung liess es sich Eduard Keller nicht nehmen, auch weiterhin zu arbeiten. Dem Senioren-Netz Uster bot er seine Unterstützung für alle Fragen zum Thema Steuern an. Eduard Keller betreute mehrere Seniorinnen und Senioren, darunter auch Gäste des Wohn- und Pflegezentrums Tertianum Brunnehof. Während seiner zahlreichen Besuche wurde ihm schnell klar, dass das Tertianum Brunnehof die erste Wahl wäre, wenn er und seine Frau in ein Altersheim ziehen würden. 2015 war es soweit, das Ehepaar Keller zog ins Wohn- und Pflegezentrum und fühlt sich hier rundum glücklich. «Unsere 3-Zimmer Alterswohnung ist ideal. Die Einteilung gefällt uns und die Seniorenbetreuung ist hervorragend», schwärmt Eduard Keller.

Lebensqualität und Sicherheit im Alter

Der Senior schätzt vor allem die gute Führung im Wohn- und Pflegezentrum. «Die Küche ist abwechslungsreich und gesund, das Aktivitäten-Programm vielseitig und auf die Bedürfnisse für Seniorinnen und Senioren ausgerichtet», betont Eduard Keller. Der Senior lobt auch die Mitarbeitenden. Von der Reinigung, über den Service bis zur Pflege seien alle Angestellten sehr freundlich und zuvorkommend.

Besonders wichtig ist dem Ehepaar Keller die Sicherheit im Alter. Als Ella Keller im letzten Jahr den Oberschenkel gebrochen hatte, zog sie kurzfristig in die Pflegeabteilung um. Trotzdem konnte Eduard Keller seine Frau täglich besuchen, bis sie schliesslich wieder in die gemeinsame Wohnung wechselte. «Das umfassende Betreuungsangebot für Seniorinnen und Senioren gibt uns ein gutes und sicheres Gefühl. Es gibt mir die Gewissheit, dass meine Frau weiterhin gut versorgt wäre, komme was wolle».

* Name von der Redaktion geändert

Ähnliche Beiträge

Pourquoi les appartements pour les seniors offrent une sécurité parfaitement satisfaisante

La demande d’appartements conçus pour les personnes âgées a connu une augmentation constante au cours des dernières années. L’allongement de l’espérance de vie et la croissance de l'individualisme ont favorisé cette augmentation. Tertianum propose des appartements individuels pour les seniors, complétés par une offre de services intéressante, couvrant ainsi ce besoin.

Bienvenue dans les centres de logement et de soins Tertianum

Pour un senior, partir dans un établissement pour personnes  âgées représente un grand bouleversement. Dès lors, un accueil chaleureux et une prise en charge empreinte d’empathie à leur arrivée sont décisifs. Les établissements Tertianum attachent une grande importance à ce que les résidents se sentent à l’aise dans leur nouvel environnement.

Tertianum Centre de logement et de soins La Jardinerie, rester active à tout âge

Les ateliers de pâtisserie rendent heureux les seniors

A Tertianum La Jardinerie à Delémont les hôtes profitent d’un vaste programme d’activités. Dans l’entretien avec Emilie Daures, soignante et animatrice passionnée, on ressent la grande motivation pour tous les ateliers. Un cours, qui sort de l’ordinaire est l’atelier de pâtisserie.