Informationen zu Besuchen in Tertianum Betrieben

Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Gäste und Mitarbeitenden geniesst nach wie vor oberste Priorität.

Eine generelle Lockerung der Besuchsverbote findet bei Tertianum aktuell gruppenweit statt. Allerdings gelten unterschiedliche kantonale Bestimmungen in Bezug auf die Besuchsregelungen.

Kontaktieren Sie das Haus Ihrer Wahl für weitere Auskünfte und vereinbaren Sie Ihren individuellen Besuchstermin vorab.

NB: Neu-Eintritte und Besichtigungen sind für Interessierte auf Terminvereinbarung ebenfalls möglich.

Rund um die Uhr
           gut aufgehoben

Ein sicheres und liebevolles Zuhause für Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz werden bei Tertianum in zwei unterschiedlichen Wohnmodellen betreut: integrierte Pflege oder Pflege und Betreuung in spezialisierten (nach innen und aussen geschlossenen) Pflegewohngruppen.

Beide Modelle haben zum Ziel, den Gästen ein Maximum an Sicherheit zu bieten, ohne sie in ihrer Bewegungsfreiheit einzuschränken. Unsere Pflegefachpersonen sind speziell geschult und arbeiten nach anerkannten Methoden der psychogeriatrischen Pflege (Demenzpflege). Bei uns arbeiten Menschen, die verständnisvoll auf Menschen mit Demenz zugehen, sie in ihrer Eigenständigkeit annehmen, Angehörigen partnerschaftlich zur Seite stehen und ihre eigene Arbeit immer wieder reflektieren.

Integrierte Pflege

Bei der integrierten Pflege leben Menschen mit einer demenziellen Erkrankung im eigenen Pflegeappartement oder in einer allgemeinen Pflegeabteilung. Durch individuelle und engmaschige Betreuung und unterstützende Hilfsmittel wie Armbandsender und Sensormatten in der Nacht können demenzbetroffene Menschen weiterhin im angestammten Umfeld leben.

Pflegewohngruppe für Menschen mit einer demenziellen Erkrankung

In den spezialisierten Pflegewohngruppen der Tertianum Gruppe finden Menschen mit Demenz ein sicheres und geborgenes Zuhause in familiärem Ambiente. Pflege und Betreuung sind geprägt durch Selbstbestimmung und emotionale Wärme. Im geschützten Rahmen schaffen geregelte Strukturen eine Atmosphäre der Geborgenheit, frei von jeder Hektik, Zeit- und Leistungsdruck.

Spiel, Spass, Musik, Malen oder eine individuell auf den einzelnen Menschen abgestimmte Aktivität bringen Freude in den Tag und schaffen ein Gefühl des Dazugehörens. Darüber hinaus werden die Gäste nach ihren Möglichkeiten in die täglichen Arbeiten wie Betten machen, Aufräumen, Tisch decken und Kochen eingebunden. Dabei zählt nicht das Ergebnis, sondern das Dabeisein.

Weitere Hintergrundinformationen und Erfahrungsberichte lesen Sie auch in unseren Blogbeiträgen zum Thema Demenz.

Hier finden Sie die Häuser mit dem Pflegeangebot Demenz